• Meine Diagnose

    Die Sache mit der Bindung

    Wenn man sich mit der frühkindlichen Bindung beschäftigt, liest man, dass in den ersten 18Monaten eines Säuglinges der Grundstein für Urvertrauen, Bindung an Bezugspersonen und Beziehungsfähigkeit gelegt wird. Diese Zeit ist so wichtig für ein Kind. Das was in der Zeit gefestigt wird, geht nicht mehr weg. Man kann es nicht rückgängig machen, es ist dann tief in einem verwurzelt. Positives wie negatives. Die Personen an die sich ein Kind in der Zeit bindet sind nicht einfach austauschbar. Es wird eine tiefe Verbundenheit geschaffen. Mein Jüngster ist jetzt 21 Monate alt. Die Zeit meiner OP und Chemotherpapie war genau diese Zeit. Er wurde durch viele Hände gereicht, weil ich mich…

  • Familienalltag

    Und plötzlich ist da nichts mehr

    Ich wollte gerne mal wieder einen Blogpost machen, außerhalb des Krebsthemas. Schon lange schwirrt in meinem Kopf, über meine Fehlgeburten zu schreiben. Es ist ein Thema, das, genau wie beim Krebs, nicht unbedingt zu den Smalltalk-Themen gehört. Man spricht nicht gerne darüber. Aber wenn man es tut, erfährt man, wieviele Frauen diese Erfahrung machen mussten. Nach zwei Kindern, dachte ich eine Weile, mehr möchte ich auch nicht. Ich dachte ich wäre durch. Nachdem der Mittlere so ungefähr ein Jahr alt war kam das Thema häufiger auf. Mein Mann wollte eigentlich nicht so richtig und irgendwann eröffnete er mir, wir sollten ein drittes Kind bekommen. Der Mittlere war fast Zwei und…